BKF-Weiterbildung LKW


 
Kraftfahrer, die ihre Fahrerlaubnis der Klasse C zu gewerblichen Zwecken einsetzen,
müssen eine Weiterbildung im Umfang von 35 Stunden nachweisen. Die Fortbildung dient als Grundlage für den Eintrag der Schlüsselzahl 95 in den Führerschein und ist im  Abstand von jeweils fünf Jahren zu wiederholen.
 
 
Wir bieten in unserem Hause auch für externe Berufskraftfahrer die erforderlichen
Weiterbildungsmaßnahmen der 5 Module in 35 Stunden an.
Die Schulungen finden samstags in unseren Räumlichkeiten in Nottuln statt. Den für Sie passenden Termin finden Sie in unserem Kurskalender.
 

 

Grundsatz:

Alle Fahrer die Fahrer, die Fahrten gewerblich durchführen und mit Fahrzeugen unterwegs sind, für die ein Führerschein der Klassen C/CE oder C1/C1E erforderlich ist, müssen eine Weiterbildung absolvieren.

 

Weiterbildung:    

35 Stunden Unterricht alle 5 Jahre (in Einheiten von 5 x 7 Stunden)

 

                  Modul 1: ECO-Training und wirtschaftliches Fahren
                  Modul 2: Spezialvorschriften und digitaler Tachograf
                  Modul 3: Verkehrs- und Umweltsicherheit im Güterverkehr
                  Modul 4: Gesundheit und Ernährung, sowie Notverhalten
                  Modul 5: Ladungssicherung und kundenorientiertes Verhalten

 

Nachweis:               

Auf dem Führerschein erfolgt die Eintragung der Schlüsselzahl „95“ in Kombination mit dem Gültigkeitsdatum